+
Die Zuschauer werden von den Schülern in verschiedene "Traumwelten" entführt.

Eintauchen in Traumwelten bei "Kultur im Container"

  • schließen

Gießen (pm). Klänge, Gesang, Kunstausstellung und Theater präsentierten die Schüler der Herderschule den 300 Besuchern rund um das Thema "Traumwelten" bei der Veranstaltung "Kultur im Container". Bereits zum vierten Mal fand die beliebte Veranstaltung der musischen, ästhetischen und darstellerischen Fächer der Herderschule statt. Die Schüler der Klassen fünf bis zwölf stellten ihre jeweiligen kreativen Arbeiten mit viel Engagement und Leidenschaft einem breiten Publikum in den verschiedenen Klassenräumen des weißen Containers der Schule vor.

Schulleiter Stefan Tross betonte in seiner Begrüßungsrede, dass dank dieser besonderen Festlichkeit der Zugang zu der Arbeit der kreativen Fächer der Schule unmittelbar erfahrbar werde. Schließlich gebe es keine räumliche Distanz zwischen Zuschauer und Darsteller, sodass die Stücke den Zuschauern schnell unter die Haut gingen. So bedankte er sich bei der Organisatorin Veronica Lopez-Jansen, welche vor sieben Jahren das Fach Darstellendes Spiel an der Herderschule ins Leben gerufen und "Kultur im Container" als "feste und bunte Festivität der Schule" etabliert hat. Die Gäste genossen unter freiem Himmel und bei schönem Wetter sowohl die musikalischen Darbietungen als auch das Life-Graffiti der Schüler. In den Klassenräumen zeigten die Schüler ihre Theatervorstellungen sowie künstlerischen Arbeiten. Die Gäste wurden von den Schülergruppen in verschiedene "Traumwelten" entführt, so reichte das Repertoire vom Albtraum bis zu Tagträumen.

Schlafmasken für die Zuschauer

Dem Kurs "Darstellendes Spiel" der Jahrgangsstufe 12 unter der Leitung von Kathrin Cunz-Baumann gelang bei dem Stück "The Walking Bed" eine ganz besondere Art der "Entführung". Die Zuschauer tauchten, mit einer Schlafmaske versehen, in eine akustische Traumwelt ein und erlebten eine Reise durch Dschungel, Großstadt-Bahnhof und schließlich in eine Zombie-Welt.

"Ich freue mich jedes Jahr erneut auf Kultur im Container. Ein so vielfältiges Programm an einem Abend kriegt man selten geboten! Darüber hinaus bietet diese schöne Veranstaltung in einem festlichen Rahmen einen Einblick in das künstlerische Schaffen der Kinder", sagt Bärbel Mühlich-Bosch, die begeisterte Mutter eines Schülers. (Foto: pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare