Christian Höftberger Aufsichtsratsvorsitzender
+
Christian Höftberger Aufsichtsratsvorsitzender

Einstimmig gewählt

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). In einer Sitzung hat der Aufsichtsrat des Universitätsklinikums Gießen und Marburg Dr. Christian Höftberger, Vorstand der Rhön-Klinikum AG, einstimmig zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt. "In diesen herausfordernden Zeiten steht im Vordergrund, gemeinsam mit der Geschäftsführung des UKGM, den Universitäten Gießen und Marburg, der Landesregierung sowie der Rhön AG Weichenstellungen für die Zukunft der Klinik- wie auch der Forschungs- und Lehrstandorte zu treffen. Dazu gehören Verhandlungen über die Weiterentwicklung der Trennungsrechnung, das weitere Engagement des Landes als Mitgesellschafter und schließlich über die sektorenübergreifende Gesundheitsversorgung in Mittelhessen. Über allem steht für mich das Ziel, im Interesse unserer Patienten sowie Mitarbeiter die Rahmenbedingungen für eine sichere Zukunft des UKGM zu schaffen."

Der promovierte Jurist ist seit 15. August Rhön-Vorstand Er kam aus der Position des Regionalgeschäftsführers der Asklepios Kliniken für Hessen, die er seit 2017 innehatte. Zwischen 2014 und 2017 war Höftberger für den Asklepios-Konzern in Hamburg tätig, nachdem er seit 2012 die Geschäftsführung der Asklepios-Klinik Lich wahrgenommen hatte.

Zuvor war Höftberger von 2006 bis 2012 bei Rhön beschäftigt, zuletzt als Kaufmännischer Geschäftsführer des Universitätsklinikums Gießen. Höftberger hat an den Universitäten Wien und Salzburg Rechtswissenschaften studiert und wurde dort auch promoviert. Höftberger ist außerdem seit 2017 wieder Mitglied des Vorstandes der Hessischen Krankenhausgesellschaft. Für die Amtszeit bis 2023 wurde er zum Präsidenten gewählt.

Neues Mitglied des Aufsichtsrats ist unter anderem Andreas Schaub, Krankenpfleger in Gießen und Betriebsrat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare