Einen Würfel aufpusten

  • schließen

Die Fortsetzung des Bestsellers "Wie man durch eine Postkarte steigt" von Prof. Albrecht Beutelspacher und Marcus Wagner ist erschienen. Am Sonntag, 24. Februar, stellen die beiden Mathematiker ihr Buch "Wie man einen Würfel aufpustet" im Mathematikum vor und laden zum Mitbasteln ein.

Die Fortsetzung des Bestsellers "Wie man durch eine Postkarte steigt" von Prof. Albrecht Beutelspacher und Marcus Wagner ist erschienen. Am Sonntag, 24. Februar, stellen die beiden Mathematiker ihr Buch "Wie man einen Würfel aufpustet" im Mathematikum vor und laden zum Mitbasteln ein.

Was haben Schaschlikspieße und Kühltürme gemeinsam? Wie wird aus zwei Rauten eine Pyramide? Was wird immer größer – behält aber exakt dieselbe Form? Diese und weitere Fragen beantworten Beutelspacher und Wagner und zeigen wieder einmal, wie viel Spaß Mathematik machen kann. Sie führen in die Wunderwelt der Formen, Körper, Muster und Zahlen ein, indem sie Quadrate zum Rotieren bringen, mit Küchenrollen zaubern, das Herz der Ellipse erkunden und um die Ecke würfeln.

Es ist Albrecht Beutelspachers 34. Buch, er gehört zu den erfolgreichsten Wissenschaftsautoren. Am Sonntag ab 13 Uhr geben die beiden Autoren im Mathematikum einen Einblick in die Neuerscheinung und laden die Gäste ein, einige Experimente direkt nach zu basteln. Es werden Steckwürfel, Pop-Up-Tetraeder und weitere spannende mathematische Körper gefaltet und für diejenigen, die zu Hause noch weiter basteln möchten, gibt es die Möglichkeit, ein druckfrisches Exemplar zu erwerben. Die beiden Autoren signieren auf Wunsch gerne.

Die Buchvorstellung ist im Eintritt ins Museum enthalten und es ist keine Anmeldung erforderlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare