Vorsitzender Wolfgang Rinn (r.) und 2. Vorsitzender Jens Jakobi (l.) ehren Norbert Magel (2. v. l.) für 40 Jahre, Manuela Stein für 25 und Peter Gotschlich für 50 Jahre Vereinstreue. FOTO: HTR)
+
Vorsitzender Wolfgang Rinn (r.) und 2. Vorsitzender Jens Jakobi (l.) ehren Norbert Magel (2. v. l.) für 40 Jahre, Manuela Stein für 25 und Peter Gotschlich für 50 Jahre Vereinstreue. FOTO: HTR)

Eine der größten Gruppen

  • Ronny Herteux
    vonRonny Herteux
    schließen

Gießen(htr). Nahezu 50 Mitglieder der Radfahrervereinigung 1904/27 Gießen-Kleinlinden ließen es sich nicht nehmen, der Jahreshauptversammlung im Kleinlindener Bürgerhaus beizuwohnen. Neuwahlen sowie Ehrungen standen dabei auf dem Programm, überdies informierte der alte und neue Vereinsvorsitzende Wolfgang Rinn über die zahlreichen Aktivitäten, die die RV durchgehend zu allen Jahreszeiten anbietet.

Der Verein stellt mit einer Radtouristiksparte von 43 Wertungskartenfahrern eine der größten RTF-Gruppen in Hessen. Zudem wies Rinn auf die Erfolge der Bundesligafahrer Alexander Koop, Florian Wiegand und Leo Schneider hin, auch wurden die beiden Großveranstaltungen RTF mit 250 und CTF mit über 100 Startern trotz widriger Witterungsbedingungen in der Summe gut angenommen. Die Rennradfahrer wussten bei "Rund um den Finanzplatz Frankfurt-Eschborn" sowie Starts im Ausland wie zum Beispiel beim "Grandfondo Stelvio" in Bormio oder beim "Ötztaler" zu gefallen, überdies wertete Rinn die privat organisierte Mehretappenfahrt "Tour Transalp" von Sonthofen nach Riva über 17 000 Höhenmeter als vollen Erfolg.

Vorstand bestätigt

Bei den turnusmäßigen Neuwahlen wurden Wolfgang Rinn (1. Vorsitzender), Elisabeth Leschhorn (Schatzmeisterin), Manuela Stein (Vertretung), Lukas Welcker und Sönke Südbrock (Fachwarte Mountainbike), Dagmar Rinn und Su Böhme (Fachwarte RTF), Martina Fechler-Rohn (Kunstradfahren), Ronny Th. Herteux (Öffentlichkeitsarbeit), Anne Schüttler und Chris Wolter (Beisitzer) in ihren Ämtern bestätigt. Neu im Vorstand ist Roger Preibisch. Als Jugendwarte fungieren Arvid Koop und Max Mayer (Stellvertreter).

Der Ausblick auf 2020 ist umfangreich. Neben RTF (19. April) und CTF mit Marathon (18. Oktober) ist die Teilnahme mit den Trialern bei Sport in der City (29. März) geplant, ein Everesting-Event, wobei 8848 Höhenmeter am Stück zu absolvieren sind, sowie die Beteiligung am Minitriathlon des TSV Klein-Linden. Ebenfalls geplant ist ein Trial-Hessencup, die Austragung der Radcross-Bezirksmeisterschaft und ein Alt-Herren-Radballturnier.

Feste Bestandteile des Vereinslebens sind Jugend-Training, Beteiligung an der Tour der Hoffnung, Functional Training, MTB- und Rennradtreff und Rollentraining. All dies ist nur durch die "tolle Zusammenarbeit" möglich, wie Rinn ausführte: "Der Erfolg unseres Vereins lässt sich einzig und allein auf das gute Miteinander zurückführen."

Bei den Ehrungen erhielt Peter Gotschlich für 50 Jahre Vereinstreue ein Präsent. Ebenfalls 50 Jahre Mitglieder sind Matthias Leschhorn, Thomas Engel und Volker Hofmann. 40 Jahre dabei ist Norbert Magel, und für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Daniel Schepp und Manuela Stein geehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare