Mit Maske und Ticket

Einblick in neue Opernproduktion

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Verdis erste Shakespeare-Oper "Macbeth" eröffnet am Samstag, 5 September, die Musiktheater-Spielzeit im Stadttheater. Regieteam und Ensemblemitglieder stellen die Produktion in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln am morgigen Sonntag, 30. August, um 11 Uhr im Großen Haus vor.

Alles Wissenswerte rund um die Produktion klären Generalmusikdirektor Florian Ludwig, Regisseur Georg Rootering und Bühnenbildner Lukas Noll im Gespräch mit Musikdramaturg Samuel C. Zinsli. Dabei wird es neben den Besonderheiten des Stücks, dem Inszenierungskonzept und der Ausstattung auch darum gehen, wie eine große Oper in Corona-Zeiten auf die Bühne kommen kann. So wurde für diese Produktion eine spezielle Orchesterfassung konzipiert.

Die Sänger Katrin Kapplusch (Lady Macbeth), Ewandro Stenzowski (Macduff) und Matthew Anchel (Banqo) werden ihre Rollen vorstellen und in Arien hörbar machen, begleitet von Wolfgang Wels am Klavier. Der Eintritt zur Matinee ist frei. Da die Platzkapazität beschränkt ist, wird jedoch darum gebeten, einen Platz über den Ticketshop zu reservieren und die ausgedruckte Karte mitzubringen. Auch während der Veranstaltung besteht Maskenpflicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare