Die bunte Spielzeugwelt bei Fuhr: Hier werden Kinderträume wahr, das weiß in Gießen jeder. FOTO: SCHEPP
+
Die bunte Spielzeugwelt bei Fuhr: Hier werden Kinderträume wahr, das weiß in Gießen jeder. FOTO: SCHEPP

Spielzeug Fuhr

"Ein Ort in Gießen, der Kinder glücklich macht"

  • Christine Steines
    vonChristine Steines
    schließen

Der Inhaber wechselt, das Geschäft bleibt. Was bedeutet Fuhr für Sie?, fragt derzeit das Spielwarengeschäft in Gießen, und jeder hat eine Antwort darauf.

Fuhr ist der botanische Garten für Kinder, sagt Schlammbeiser Axel Pfeffer. Die älteren Gießener erholten sich 150 Meter weiter im Grünen, für die Kleinen sei das Spielwarengeschäft ein Ort zum Wohlfühlen. Der 76-Jährige hat als Kind den Aufbau der Eisenbahn im Schaufenster heiß ersehnt: Das signalisierte für ihn den Beginn der Weihnachtszeit. Für Pfeffer ist Fuhr eine der Säulen, die Gießen tragen und lebenswert machen - so wie die Johanneskirche, das Liebigmuseum oder eben der Botanische Garten.

Jens Ihlevom Regionalmanagement Gießen hat zu Ehren des Fuhr-Jubiläums seine Schlumpfsammlung aufgebaut: Als Kind bekam er nach so manchem Einkaufstrip mit Eltern, Oma oder Tante zur Belohnung einen Schlumpf oder ein anderes kleines Geschenk. Und so, wie er Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre mit seinen Freunden mit leuchtenden Augen durch den Laden marschiert sei, sei es später seinen Kindern gegangen. Er schätzt die gute und freundliche Beratung und ist sicher, dass Fuhr einen guten Weg gefunden hat, dem Onlinehandel zu begegnen.

*

Fuhr ist ein Ort, der Kinder glücklich macht, und wenn die Kinder glücklich sind, sind es auch die Eltern und Großeltern, sagt OB Dietlind Grabe-Bolz. Sie und ihre Schwestern hätten sich als Kinder an den Schaufenstern die Nasen platt gedrückt, später habe sie mit ihren Töchtern unzählige Male dort eingekauft, und jetzt finde sie für die Enkel immer das Passende. Nicht zuletzt sei wichtig, dass man bei Fuhr von "echten Menschen" fachkundig beraten werde und die Waren auch anfassen könne - was im Onlinehandel nicht möglich sei. Ohne Fuhr, so ihr Fazit, ist Gießen nicht denkbar.

Unendlich viele weitere Jahre wünscht Prof. Albrecht Beutelspachergemeinsam mit einem Raben dem Hause Fuhr. Der "Erfinder" des Mathematikums wurde Mitte der 90er Jahre während der Studentenproteste gebeten, eine Vorlesung im Bus zu halten, erinnert er sich. Doch wie kann man sicher gehen, dass einem auch jemand zuhört?, fragte er sich. Er beschloss, eine Handpuppe für sich sprechen zu lassen. Er besorgte sich bei Fuhr einen schwarzen Raben mit leuchtend gelbem Schnabel. Dieses schlaue Tier erklärte den Fahrgästen damals die Unendlichkeit und wünscht nun 25 Jahre später gemeinsam mit seinem Mentor dem Spielwarenladen viel Glück.

*

BID-Seltersweg-Vorsitzender und Darré-Geschäftsführer Heinz-Jörg Eberthat ein leidenschaftliches Glückwunschlied beigesteuert. In einem Medley inklusive Klavierbegleitung und Teddybär schwelgt er in Kindheitserinnerungen und bedankt sich, dass "unsere sehr bekannte Stadt dieses Spielwarenhaus nun schon so lange hat…" - eine Fuhr-Hymne sozusagen, vorgetragen mit einem Augenzwinkern und Herzblut.

*

Andreas Schlüter-Baur,der Inhaber des Modehauses Schlüter gegenüber von Fuhr, war immer ganz nah dran. Vor Weihnachten besorgte er sich als Kind den Vedes-Katalog, um seine Wünsche zusammenstellen zu können, erinnert er sich. Später gab es immer Wünsche rund um Lego-Technik und die Modell- eisenbahn. "Die ist ja nie fertig", sagt er. Das führte natürlich dazu, dass er auch als Jugendlicher ein guter Kunde blieb. Auch seine mittlerweile erwachsenen Söhne seien diesem Beispiel gefolgt. Ein Einkaufserlebnis, wie Fuhr es für alle Generationen biete, könne es online nicht geben.

*

Es ist grün, kuschelig und schon 40 Jahre alt. Frank Balservom Spieletisch.Club besitzt nicht nur unzählige Brettspiele von Fuhr, sondern auch ein kleines Nilpferd. Das hatte er als Kind bei Fuhr entdeckt und sich sofort sehnlichst gewünscht. Heiße Krokodilstränen waren nötig, um das Herz seiner Mutter für dieses Geschenk außer der Reihe zu erweichen, erinnert er sich. Offenbar hat die Liebe ein Leben lang gehalten, denn Balser hält sein Nilpferd immer noch in Ehren.

Zusatzinfo

Nach 190 Jahren im Familienbesitz gibt es im Hause Fuhr nun einen Inhaberwechsel: Sigrid Fuhr verkauft das Spielwarengeschäft an Dirk Lonthoff (Bastler-Zentrale, Galerie Neustädter Tor) Für die Mitarbeiter (30 bei Fuhr, 20 in der Bastler-Zentrale) ändert sich nichts. Und auch für die Kunden bleibt alles so, wie sie es gewohnt sind. Zu der Frage "Was bedeutet Fuhr für dich?" kann in Gießen jeder eine Geschichte beisteuern. Auf der Homepage (www.fuhr.info) und auf Youtube kann man sich die Antworten von zahlreichen Gratulanten anschauen: 1830 wurde das Unternehmen von Johann Heinrich Fuhr als Zinngießerei gegründet, über die Jahre wurde es zu einem starken Magneten für den Einzelhandel in der Innenstadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare