Das Goldpaar Christine und Hans Walter Schmidt mit Stadträtin Eibelshäuser und Sohn Frank Walter. FOTO: SCHEPP
+
Das Goldpaar Christine und Hans Walter Schmidt mit Stadträtin Eibelshäuser und Sohn Frank Walter. FOTO: SCHEPP

Eheleute Schmidt jetzt ein Goldpaar

  • vonOliver Schepp
    schließen

Gießen(pm). Christine und Hans Walter Schmidt haben am Freitag in der Strandbar in der Wieseckaue ihre Goldene Hochzeit gefeiert. Beide sind Kriegskinder, 1942 in schwierige Zeiten geboren - sie in Gießen und er in Lang-Göns. Kennengelernt haben sie sich im Lehramts-Studium in Gießen. Der Jubilar arbeitete als Oberstudienrat unter anderem an der Gesamtschule Busecker Tal, an der Gesamtschule Gießen-Ost und am Abendgymnasium in Gießen. Die Jubilarin war als Oberstudienrätin an der Liebigschule in Gießen (1982 bis 2006) tätig.

Belange der Gießener Nordstadt und die ihrer Bewohner spielten bei dem Goldpaar immer eine Rolle. Von Anfang an wurde das Projekt Soziale Stadt im Stadtteilbeirat verfolgt, Hans Walter Schmidt fungierte zeitweise als Schriftführer in diesem Gremium. Zu Anna Mettbach, einer Bewohnerin der Nordstadt, ausgezeichnet mit der Hedwig-Burgheim-Medaille, entwickelte sich eine Freundschaft. Beide lesen und schreiben gerne, gehen spazieren und versuchen, sich körperlich fit zu halten. Für die Wieseckaue haben sie eine Sitzbank gespendet. Ihr Sohn Frank Walter Schmidt ist Stadtverordnetenvorsteher in Gießen. Er gratulierte zusammen mit Stadträtin Astrid Eibelshäuser.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare