Ehefrau rettet 20 000 Euro

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Mit dem sogenannten Enkeltrick hat ein Unbekannter versucht, einen 64-jährigen Gießener um 20 000 Euro zu erleichtern. Der Mann hatte sich mit weinerlicher Stimme bei dem Mann gemeldet, sich als dessen Sohn ausgegeben und gesagt, dass er einen schweren Verkehrsunfall erlitten habe und er nun der Polizei 44 000 Euro bezahlen müsse. Dies sei notwendig, um ihn mit einer Kaution auszulösen.

Der Gießener fuhr zu seiner Bank und hob 20 000 Euro ab. Als er nach Hause kam, wurde seine Ehefrau misstrauisch und rief bei der Polizei an. Dadurch flog der Betrug auf, bevor es zur Geldübergabe kam.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare