Drei Festnahmen in kurzer Zeit

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Mehrfach aufgefallen ist ein 30-jähriger Asylbewerber aus Algerien am Wochenende. Er kommt für eine ganze Serie von Straftaten infrage. Zunächst war er am frühen Samstagmorgen von der Bundespolizei am Bahnhof kontrolliert worden. Die Beamten fanden bei ihm geringe Mengen an Drogen.

Wenig später soll er am Bahnhofsvorplatz einen 35-jährigen Wohnsitzlosen ausgeraubt haben. Der 30-Jährige wurde festgenommen, musste aber aufgrund des unklaren Tatablaufs wieder entlassen werden.

Am frühen Sonntagmorgen beobachtete ein Zeuge in der Löberstraße, wie sich jemand an geparkten PKW zu schaffen macht. Der Algerier wurde innerhalb weniger Stunden ein drittes Mal festgenommen. Er hat offenbar im Bereich Löberstraße, Stephanstraße, Bleich- und Ludwigstraße mehrere geparkte PKW aufgebrochen und Sachen daraus entwendet. Bei weiteren Fahrzeugen blieb es beim Versuch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare