Drei Einsätze in Asylunterkunft

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es zu mehreren Polizeieinsätzen in der Asylunterkunft in der Rödgener Straße. Zunächst geriet ein 25-jähriger Algerier mit einem 16-jährigen Bewohner und dessen 59-jährigem Vater wegen eines gestohlenen Handys in eine handfeste Auseinandersetzung. Danach stritt sich ein 32-jähriger Iraner mit seinem Zimmernachbarn.

Als zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes schlichten wollten, lief der Iraner mit erhobenen Fäusten auf beide zu und wollte sie schlagen.

Schließlich stahl ein 18-jähriger Algerier, der sich per Minicar in die Asylunterkunft fahren ließ, dem Minicar-Fahrer dessen Mobiltelefon, das die Polizei bei dem Verdächtigen auch fand und das Smartphone sicherstellte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare