Innerhalb weniger Minuten löschen die Feuerwehrleute den Brand. FOTO: CON
+
Innerhalb weniger Minuten löschen die Feuerwehrleute den Brand. FOTO: CON

Dichter Rauch über dem Leihgesterner Weg

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Gießen(con). Eine dichte Rauchwolke stand am Dienstagnachmittag über dem Leihgesterner Weg. Der Grund war eine brennende Gartenhütte.

Gegen 13.50 Uhr bemerkten die Bewohner des betroffenen Grundstücks im Leihgesterner Weg dichten Rauch, der aus der Holzhütte im Garten kam. Sie alarmierten sofort die Feuerwehr.

Als die insgesamt 19 Einsatzkräfte der Gießener Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehr Kleinlinden an der Branstellte eintrafen, mussten sie auch nicht lange Suchen, denn die Rauchwolke war schon von Weitem zu erkennen.

Zu dieser Zeit stand die Hütte bereits in Vollbrand. Letztlich konnten die Flammen von den Einsatzkräften aber innerhalb weniger Minuten abgelöscht werden.

Brandursache unklar - Polizei ermittelt

Im Anschluss standen nur noch Nachlöscharbeiten sowie Brandschutzvorkehrungen an. Wie die Hütte in Brand geraten konnte ist indes nun zunächst Gegenstand von Ermittlungen der Kriminalpolizei. Bislang ist die Ursache unklar. Personen kamen bei dem Gartenhüttenbrand glücklicherweise nicht zu Schaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare