+
Momentaufnahme: autofreie Neustadt am Montag um kurz vor 12 Uhr. FOTO: MÖ

Deutlich weniger Pkw-Verkehr in Neustadt

  • schließen

Gießen(mö). Ein bereits deutlich verändertes Bild bot sich am Montag in der Neustadt nach dem Start des Verkehrsversuchs mit der Einrichtung einer Einbahnstraße. Waren am Samstag noch reihenweise Pkw verbotswidrig vom Oswaldsgarten eingefahren, war das am Montag um die Mittagszeit nur noch vereinzelt zu beobachten. Das Fahrzeugaufkommen hat im Vergleich zu einem normalen Werktag früher deutlich abgenommen.

Insofern scheint sich die Erwartung der Stadt, durch die Einrichtung von Einbahnstraßen in der Neustadt und der unteren Bahnhofstraße zu einer Verkehrsberuhigung zu kommen, schneller als erwartet zu erfüllen. Ab und zu waren immer noch Autofahrer zu beobachten, die gegen die Einbahnstraße fuhren und auf einen freien Kurzzeitparkplatz spekulierten.

Mit dem Fahrplanwechsel am Sonntag fuhren auch wieder die Busse die Haltstellen in der Neustadt an. Neben Radfahrern und Fußgängern dürfte auch der Nahverkehr, der jetzt schneller vorankommt, von der geänderten Verkehrsführung profitieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare