Demonstration und Diskussion zum »Klimastreik«

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Für kommenden Freitag, 24. September, ruft ein Bündnis Gießener Klimaschutzgruppen im Rahmen des Globalen Klimastreiks zur Demonstration um 13 Uhr am Berliner Platz auf. Zuvor wird es Sterndemos von verschiedenen Schulen geben (Ost-, Theodort-Litt-, Alice- und Herderschule ab 12.05 Uhr, Francke-Schule ab 12.20 Uhr, Wirtschaftsschule am Oswaldsgarten ab 12.

30 Uhr und Liebigschule ab 12.40 Uhr). Wenn die Schüler am Berliner Platz angekommen sind, läuft der Aufzug einmal um den Anlagenring mit Stopps am Elefantenklo und Oswaldsgarten. Anschließend folgt eine Podiumsdiskussion mit den heimischen Direktkandidaten für den Bundestag.

»Die Bundestagswahl am 26. September wird die Grundlage für die politische Arbeit der nächsten vier Jahre legen. Sie ist eine Jahrhundertwahl - denn das Klima steht auf der Kippe und damit unsere Lebensgrundlage weit über dieses Jahrhundert hinaus«, heißt es im Aufruf. Vor allem die Jüngsten unserer Gesellschaft würden die Konsequenzen »klimapolitischer Ignoranz und Inkompetenz am längsten ertragen müssen - ohne mitwählen zu dürfen.« Deshalb ruft das Bündnis alle Berechtigten auf, wählen zu gehen.

Der Klimastreik wird außerdem organisiert von: Fridays For Future, Parents For Future, Scientists For Future, Klimainitiative Linden und Extinction Rebellion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare