Demenz-Wegweiser für Stadt und Kreis erschienen

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Die BeKo - Beratungs- und Koordinierungsstelle für ältere und pflegebedürftige Menschen - hat unter Mitwirkung des Pflegestützpunktes und Ärzten den Demenz-Wegweiser für Stadt und Landkreis Gießen erstellt. Er ist kostenlos erhältlich.

In Deutschland leben gegenwärtig rund 1,7 Millionen Menschen mit Demenz. Jahr für Jahr treten etwa 300 000 Neuerkrankungen auf. Vor der Diagnose Demenz haben viele Menschen Angst, und erste Anzeichen einer Erkrankung werden oft verdrängt.

Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung kann jedoch helfen, den Krankheitsverlauf hinauszuzögern, und das Wissen über Demenz und Hilfsangebote kann das Leben für Betroffene und Angehörige erleichtern. "Es tauchen viele Fragen auf", wie Anne Schmidt aus der Demenzberatung der BeKo berichtet. "Was bedeutet es überhaupt, an Demenz erkrankt zu sein? Wie kann ich im Alltag damit umgehen? Wo kann ich mich selbst hinwenden, oder an wen können sich Angehörige wenden, um Informationen zu erhalten?"

Der Wegweiser bietet Angehörigen, Betroffenen und auch Ärzten Informationen, stellt die Herausforderungen dar und zeigt Hilfsangebote in Stadt und Landkreis Gießen. Er ist als PDF auf www.beko-giessen.de unter Wissenswertes "Demenz" zu finden oder kann in Papierform kostenlos abgeholt oder angefordert werden. Die BeKo (Kleine Mühlgasse) 8 ist unter Tel. 06 41/97 90 090 oder seniorenberatung@beko-giessen.de (per E-Mail) erreichbar .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare