Polizei bei Hygiene-Demo.
+
Polizei bei Hygiene-Demo.

Corona-Proteste

Corona-Rebellen in Gießen melden Mahnwache an

  • Burkhard Möller
    vonBurkhard Möller
    schließen

Die Hygienedemonstranten in Gießen legalisieren ihren Protest und haben erstmals eine Veranstaltung ordnungsgemäß bei der Stadt angemeldet. Für die Mahnwache gilt Mundschutzpflicht.

Gießen(mö). Seit Beginn der sogenannten Hygienedemos Anfang Mai ist in Gießen erstmals eine Versammlung ordnungsgemäß bei der Stadt angemeldet worden. Das bestätigte der Magistrat am Freitag. Vor dem Stadttheater sei für Samstag ab 15.30 Uhr eine Mahnwache mit bis zu 25 Personen angemeldet worden. Ein Aufzug durch die Fußgängerzone sei nicht geplant.

Bislang waren die regelmäßigen Zusammenkünfte der sogenannten Corona.-Rebellen nicht angemeldet worden, was einen Verstoß gegen das Versammlungsgesetz darstellt. Den Verantwortlichen der Veranstaltungen war von Polizei und Stadt daher mit ordnungs- und strafrechtlichen Konsequenzen gedroht worden.

Die Versammlungen verliefen bislang friedlich, allerdings wurde gegen die Corona-Auflagen verstoßen. An den letzten beiden Samstagen setzte die Polizei Abstands- und Mundschutzgebot bei ihren Einsätzen durch. Zuletzt hatten aber weniger als 20 Personen an der Hygienedemo teilgenommen. Auch bundesweit verzeichnet die neue Protestbewegung einen Teilnehmerschwund. FOTO: MÖ

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare