Corona-Lage "angespannt"

  • Marc Schäfer
    vonMarc Schäfer
    schließen

Gießen(mac). Die Situation in den Gießener Kliniken hat sich trotz "Lockdown light" nicht verbessert. "Die Lage ist extrem angespannt. Wir schauen von Tag zu Tag und hoffen, dass wir jeden einzelnen überstehen", sagt Sebastian Polag, Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhauses. Dort werden derzeit acht bestätigte Corona- und acht Verdachtsfälle auf der Normalstation und weitere fünf Patienten auf Intensiv betreut. "Wir haben das elektive Programm heruntergefahren", sagt Polag. Intensivbetten seien dennoch nicht frei. Am UKGM wurden am Dienstag 48 Corona-Patienten betreut, 24 davon auf den Intensivstationen. Die Zahl der aktiven Fälle in der Stadt hat sich von 589 auf 615 erhöht, die Inzidenz von 148 auf 169,3.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare