Die ersten 18 von insgesamt 144 Testpersonen konnten die kostenlosen Leihräder - darunter auch Elektro-Lastenräder - am Berliner Platz in Empfang nehmen. FOTO: SCHEPP
+
Die ersten 18 von insgesamt 144 Testpersonen konnten die kostenlosen Leihräder - darunter auch Elektro-Lastenräder - am Berliner Platz in Empfang nehmen. FOTO: SCHEPP

"Cooles Gefühl" auf Lastenrad

  • Jens Riedel
    vonJens Riedel
    schließen

Gießen(pm/jri). Lassen sich Kinder und Einkäufe praktikabel im Alltag per Fahrrad transportieren? Und lässt sich zum Beispiel auch der geschäftliche Einkauf für Restaurants oder Cafés oder die Auslieferung bestellter Ware mit dem Rad bewältigen? Diese und andere Fragen bewegen Interessenten der Aktion "Radfahren neu entdecken". Die ersten 18 Testpersonen erhielten jetzt ihre gewünschten Fahrradmodelle, für deren kostenlosen Test sie sich bewerben konnten, sowie eine Einweisung. In den nächsten zwei Wochen entscheiden sie selbst über den Einsatzzweck, je nach Lebenssituation und individuellem Mobilitätsbedürfnis - und das ohne zusätzliche Kosten.

"Ist ein cooles Gefühl und fährt sich eigentlich relativ einfach", sagte ein gut gelaunter Gießener, der sich ein Lastenrad mit unterstützendem Elektroantrieb ausgeliehen hat, nachdem er die ersten Meter mit dem neuen Gefährt zurückgelegt hatte. Ein anderer Tester meinte: "Wenn man noch nie ein Cargo-Bike gefahren ist, ist die indirekte Steuerung zwar zunächst etwas ungewohnt, und auch an den eingebauten Rückenwind, also den Elektro-Antrieb, musste ich mich kurz gewöhnen. Aber schon nach wenigen Kilometern fährt sich das Rad vertraut und komfortabel. Der Stauraum ist riesig, und ich freue mich richtig auf die nächsten zwei Wochen, um damit emissionsfrei zum Getränkehändler, in den Baumarkt oder zum Wertstoffhof zu fahren."

Mit der Aktion "Radfahren neu entdecken" möchte das Land Hessen Bürgern und Unternehmen die Möglichkeit geben, sich gratis von den Vorteilen einer Pedelec-, E-Lastenrad- oder E-Bike-Nutzung zu überzeugen. Dafür stellt es teilnehmenden Kommunen die Zweiräder zur Verfügung. In Gießen sind das in diesem Jahr 24 Lastenräder in der Ausführung Cargo oder Family. Registriert hatten sich bisher über 180 Personen; bis Mitte Dezember können sich 144 von den Vorteilen überzeugen.

"Auch um der Erderwärmung entgegenzuwirken und um eine gesunde Luftqualität zu erreichen, wollen wir Menschen dazu bewegen, öfters auf das Rad umzusteigen. Mit unserer Teilnahme an "Radfahren neu entdecken" setzen wir einen Schritt in Richtung einer modernen Mobilität", betont Gießens Bürgermeister Peter Neidel. "Elektrisch unterstützte Fahrräder sind moderne Alltagsgefährte und für jeden Einsatzzweck und für jede Altersgruppe gleichermaßen geeignet. Davon können sich Bürger jetzt persönlich überzeugen", meinte Neidel.

Alle Informationen zur Aktion gibt es auf www.radfahren-neu-entdecken.de. Einzelne Termine sind noch frei:

Gießen in AG Nahmobilität dabei

Das Land Hessen verfolgt das Ziel, den Anteil des Fuß- und Radverkehrs in Städten und Gemeinden deutlich zu erhöhen und damit die Lebensqualität zu verbessern. Deshalb hat das Land die Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) initiiert. In der AGNH tauschen sich über 200 hessische Gemeinden, Städte und Landkreise aus und machen sich durch ihre vielfältigen Maßnahmen und Aktionen für die Förderung von Nahmobilität auf lokaler Ebene stark. Auch Gießen ist Mitgliedskommune in der AGNH.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare