Ein Mann putzt den Boden im renovierten Einkaufszentrum „Neustädter“.
+
Bald gibt es eine neue Gastro im Einkaufszentrum „Neustädter“ in Gießen. (Archivfoto)

Einkauf

Großes Geschäft verlässt das „Neustädter“ in Gießen – Aber neue Gastro kommt

  • Kays Al-Khanak
    VonKays Al-Khanak
    schließen

Eine große Veränderung steht im „Neustädter“ bevor: Ein großes Geschäft verlässt das Einkaufszentrum in Gießen, aber eine neue Gastro zieht ein.

Gießen - Auf einer Fläche von 400 Quadratmetern eröffnet das »Schlaraffenland« am neuen Eingang zum Oswaldsgarten mit einem Gastrokonzept. Es soll eine einsehbare Küche, eine freistehende Theke mit Sitzflächen geben. Rund 40 Außensitzplätze befinden sich an der Straße. Angrenzend an die Küche gibt es einen To-Go-Bereich mit Straßenverkauf.

Geplant ist Frühstück, Mittag- und Abendessen, Kuchen und Kaffee sowie einen Sonntagsbrunch. Der Fokus des Speisenangebots soll unter anderem auf Fritten liegen. Ein Besuch am Wochenende soll Essengehen mit Barbesuch kombinieren; denn auflegen sollen wechselnde DJ. Betrieben wir das Schlaraffenland von der Wettenberger Hauptattraktion Gesellschaft für Catering mbH.

„Neustädter“ in Gießen: Nachmieter für Intersport noch unklar

Im ersten Obergeschoss hat das Einkaufszentrum dagegen einen Ankermieter der ersten Stunde verloren. Intersport Begro hat seine kleinere Gießener Filiale geräumt und nach dem Ende des Lockdowns nicht mehr geöffnet. Die Hintergründe sind nicht bekannt, mehrere Anfragen ließ das Unternehmen aus Marburg in der vergangenen Woche unbeantwortet.

Vom Centermanagement des »Neustädter« gab es nur die Bestätigung, dass Intersport die Galerie verlassen hat. Ob ein Nachmieter in Sicht ist, der die ursprünglich über 2000 Quadratmeter große Verkaufsfläche besetzen wird, ist unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare