Bewährungsstrafe nach versuchter Vergewaltigung

  • Daniel Beise
    VonDaniel Beise
    schließen

Gießen (bei). Zwei Jahre auf Bewährung, 7500 Euro Schmerzensgeld an die Geschädigte, 1000 Euro an die Gießener Opfer- und Zeugenhilfe sowie weitere Therapiestunden. So lautete am Montag das Urteil am Landgericht im Fall einer versuchten Vergewaltigung in Tateinheit mit schwerer Körperverletzung durch einen 33-Jährigen an seiner 57-jährigen Arbeitskollegin.

Selbstanzeige nach der Tat

Der Geständige hatte 2019 zuerst versucht, mit einer versteckten Kamera den Intimbereich seiner Kollegin zu filmen. Wenige Wochen später im Juli versuchte er dann, sie zu vergewaltigen. Beide Taten gelangen ihm aber nicht. Denn die Frau hatte die Kamera entdeckt, und sie blockte den Angriff mit »massiver Gegenwehr« ab. Damit habe die Nebenklägerin »alles richtig gemacht«, betonte die Richterin, deren Urteilsbegründung recht ausgiebig ausfiel. Zwar folgte das Gericht nicht dem Plädoyer des Verteidigers, die Tat wegen der »schweren« Persönlichkeitsstörung seines Mandanten als minderschweren Fall einzuordnen. Doch es berücksichtigte beim Strafmaß die »psychische Ausnahmesituation«, in der er sich befunden habe. Nach der Erkrankung seiner Schwester, seiner einzigen echten Kontaktperson, habe er sich in die Sehnsucht nach seiner Kollegin hineingesteigert, wie der Verurteilte selbst geschildert hat. Von starken Minderwertigkeitskomplexen, Isolierung und sexuellem Frust sprach das Gericht. Zudem sei die unmittelbare Selbstanzeige nach der Tat von »echtem Schuldbewusstsein getragen«, erläuterte die Richterin. Die Sozialprognose sei »gut«.

Was aber »krass« gegen ihn spreche, sei seine lange und »besonders hinterlistige« Planung des Übergriffs, weswegen die Kammer beim Tatbestand der »schweren versuchten Vergewaltigung« blieb. So merkte die Richterin ebenso die »psychisch belastenden« Auswirkungen auf die Geschädigte an, die »eine Art Grundvertrauen besonders gegenüber Männern« vorerst verloren habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare