Betrunken gefahren

  • schließen

Gießen(pm). Mit zur Wache musste ein 32-Jähriger am Montag gegen 4 Uhr in der Westanlage. Der Fahrer eines Mercedes war den Beamten aufgefallen, nachdem er zuvor bei seiner Fahrweise immer wieder auf die Gegenfahrspur kam. Bei der Kontrolle stellte es sich heraus, dass der Autofahrer "zu tief ins Glas" geschaut hatte. Ein Test ergab einen Wert von über 1,3 Promille. Die Folgen waren die Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheins.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare