+
Die Jungs und Mädchen der 7b der Gesamtschule Ost sind bald im Fernsehen zu sehen. 

7b Gesamtschule Ost

Beste Klasse Deutschlands: Klasse aus Gießen macht bei KiKa-Sendung mit

  • schließen

Die Klasse 7b der Gesamtschule Ost aus Gießen hat ein ehrgeiziges Ziel: Die Jungen und Mädchen wollen Deutschlands beste Klasse werden. In der TV-Show auf KiKa.

Spieglein, Spieglein an der Wand - nein, gesucht wird nicht die Schönste im ganzen Land. Auch wenn Emily da sicher ein paar passende Vorschläge unterbreiten könnte. Schließlich ist sie von ihren Mitschülern zur Expertin für "Stars und Lifestyle" bestimmt worden. Tatsächlich lautet der von Schneewittchen geliehene und Slogan vollständig:Wer ist die beste Klasse im ganzen Land? Diesen abgewandelten Märchensatz hat sich zumindest die Gesamtschule Gießen Ost als Motto für ihr ehrgeiziges Projekt ausgesucht. Die Jungen und Mädchen der Klasse 7b machen nämlich bei der Fernsehsendung "Die beste Klasse Deutschlands" des Kinderkanals KiKa mit. Aufgeregt? "Ja, sagt Hannes" beim Besuch der Klasse. "Ich freue mich aber auch."

Beste Klasse Deutschlands: 32 Schulklassen dabei

32 Schulklassen haben sich für Deutschlands größtes Schulquiz qualifiziert. Nun treten sie im Studio in Köln gegeneinander an. Moderator Malte Arkona und Experimente-Expertin Kim Unger fühlen den Schülern auf den Zahn und testen ihr Allgemeinwissen. Sollten sich die Ostschüler durchsetzen, kommen sie eine Runde weiter. Im Finale wird dann der Sieger gekürt. Als Gewinn lockt eine Klassenfahrt nach Rom.

Die Idee zur Teilnahme hatten die Schüler Antonia, Linus und Marlon. Bei den beiden Klassenlehrern Kathrin Kout und Philipp Heckeroth stießen sie auf offene Ohren. Für das vierminütige Bewerbungsvideo schlug Kout ihrer Klasse mehrere Themen vor, die Märchenadaption kam am besten an. "Wir haben dann abgestimmt, wie sich die Idee szenisch am besten umsetzen lässt", erzählt die Lehrerin. Und so setzten sich die Schüler während der Projektwoche in kleinen Gruppen zusammen und überlegten, wie sie die Auswahljury von sich überzeugen konnten. Ihr naturwissenschaftliches Talent bewiesen sie zum Beispiel mit der Untersuchung eines Apfels. Dass sie nicht nur Deutsch sprechen können, belegten die Dialoge, die sie auf fünf Sprachen hielten. Offenbar waren die Jurymitglieder beeindruckt, denn am 13. Dezember erhielt die Klasse die langersehnte Zusage.

Beste Klasse Deutschlands: Auftritt gut vorbereitet

Natürlich will ein Auftritt vor Fernsehpublikum gut vorbereitet sein. "Wir haben vor allem Videos der alten Folgen geguckt", erzählt Raphael. "Einige haben auch ein Übungsquiz im Internet gemacht", fügt Antonia an. Und natürlich haben die Schüler drei Experten ausgewählt. Denn das Format der Sendung sieht vor, dass bei kniffligen Fragen ein ausgewählter Schüler zu seinem Fachgebiet befragt werden darf.

Julian beispielsweise ist der Ansprechpartner bei Fragen rund um den Sport. Für den begeisterten Leichtathleten kein Problem. Zoes Steckenpferd hingegen ist das Thema Ernährung. Und Emily ist die richtige Ansprechpartnerin, wenn es um Prominente geht. Vielleicht werden die Jungs und Mädchen der 7b selbst einmal zu kleinen Stars. Schließlich sind sie bald im Fernsehen.

Die Wochenshows beginnen am 4. Mai und sind dann montags bis donnerstags um 19.25 Uhr bei KiKa zu sehen. Die Wochenfinal-Sendung läuft ab 8. Mai immer freitags um 19.30 Uhr. Das große Finale wird am 30. Mai um 10 Uhr auf ARD gezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare