Baumfällung

Baum drohte auf Nordanlage Gießen zu stürzen

  • schließen

Die Nordanlage ist um einen Baum ärmer, wenngleich der Stumpf erhalten bleibt. Der Schritt war laut Stadt Gießen unumgehbar.

Von 12.30 bis 14.30 Uhr wurde am Mittwoch eine Kastanie zwischen dem Arbeitsamt und der Einbiegung zum Asterweg wegen akuter Einsturzgefahr bis auf den Stumpf gestutzt. Das Ordnungsamt sperrte die innere Fahrbahn der Nordanlage, der Verkehr staute sich teils bis zum Neustädter Tor.

Ein städtischer Mitarbeiter habe morgens einen großen Riss im Stamm entdeckt und das Gartenamt informiert, sagte Benjamin Lakowski, Sachgebietsleiter Baumpflege der Stadt Gießen.

Zwar sei die Baumkrone schon länger gesichert gewesen, doch es habe akute Gefahr bestanden, dass die Kastanie auf öffentlichem Grund "in die Nordanlage kracht". Im Interesse des Artenschutzes bleibe der Stumpf stehen und werde wohl wieder austreiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare