+
Die Basilika auf dem Schiffenberg. FOTO: PM

Basilika öffnet für Besichtigungen

  • schließen

Gießen(pm). Gießens Baudenkmal von nationaler Bedeutung, die romanische Basilika im Kloster Schiffenberg, wird ab diesem Samstag, 16. Mai, wieder für Besichtigungen geöffnet. Bis zum 4. Oktober können Interessierte sie dann samstags und sonntags sowie an den gesetzlichen Feiertagen jeweils von 14 bis 18 Uhr besichtigen.

Diese Öffnungszeiten werden von ehrenamtlich Aktiven des Vereins Ehrenamt betreut, die für Auskünfte und die Ausgabe von Informationsmaterial bereitstehen. Die Besichtigungsmöglichkeit für die Basilika war erstmals 2017 eingeführt worden und wird während der jährlichen Öffnungsperioden von zahlreichen Interessierten gerne genutzt.

Das Angebot an informativen Broschüren wurde inzwischen ausgebaut. Neben den kostenfreien Heften kann auch der zuletzt erschienene Kunstführer über den Schiffenberg während der Öffnungszeiten in der Basilika erworben werden, und ist darüber hinaus aber auch im Kloster-Restaurant erhältlich (Verkaufspreis: 4 Euro).

Laut Stadträtin Astrid Eibelshäuser, die als Aufsichtsratsvorsitzende der Stadthallen GmbH unter anderem auch für die Pflege und Entwicklung des Schiffenberg-Ensembles zuständig ist, war die Eröffnung der diesjährigen Besichtigungssaison eigentlich am 4. April vorgesehen, musste aber aufgrund der Corona-Pandemie zurückgestellt werden. Die inzwischen beschlossenen Lockerungen lassen die Besichtigung nun zu, allerdings gelten auch für den Basilika-Besuch die aktuellen Sicherheits- und Hygieneregeln, die dem Schutz vor Infektionsrisiken dienen. Aushänge an der Basilika informieren über die geltenden Sicherheits- und Hygieneregeln.

Abgesehen von diesen Einschränkungen stehe laut Eibelshäuser aber dem Genuss von Natur und historischer Baukunst, an dem sich Schiffenberg-Ausflügler regelmäßig erfreuen, nichts im Wege - zumal das ebenfalls wieder eröffnete Restaurant und bei gutem Wetter auch der Kiosk mit ihren kulinarischen Köstlichkeiten locken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare