Basilika öffnet an Fronleichnam

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Die romanische Basilika im Kloster Schiffenberg stammt aus dem 12. Jahrhundert. Aufgrund ihres Alters und ihrer architektonischen Bedeutung wurde ihr 2012 der Rang eines Denkmals von nationaler Bedeutung zuerkannt. Beginnend am bevorstehenden Fronleichnam (Donnerstag) kann dieses sehenswerte Baudenkmal wieder zu regelmäßigen Zeiten von Innen besichtigt und bestaunt werden.

Bis zum 24. Oktober wird sie dann an allen Samstagen, Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen jeweils von 14 bis 18 Uhr geöffnet sein.

Mit Blick auf die Wiedereröffnung trafen sich die Organisatoren und Helfer der Basilika-Besichtigungszeiten vor Ort, um die Basilika in Augenschein zu nehmen und letzte Vorbereitungen abzustimmen. Diese Gelegenheit nutzte Stadträtin Astrid Eibelshäuser auch dazu, den Helfern des Vereins Ehrenamt Gießen zu danken, die während der Besichtigungszeiten die Aufsicht führen und mit Informationen dienen. Ebenso dankte sie der Stadthallen GmbH, die das Angebot als Verwalterin des Schiffenbergs maßgeblich organisiert.

Zudem weist Eibelshäuser darauf hin, dass im Zuge der Lockerungen auch die Öffnung der Basilika wieder möglich ist, die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln aber weiterhin einzuhalten sind. Besucher werden gebeten, die Hinweise vor Ort zu beachten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare