4. Basilika-Konzert mit Musik für Violine und Cello

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Am kommenden Sonntag, 4. August, 11.30 Uhr, gibt es das 4. Basilika-Konzert auf dem Schiffenberg. Thema ist "Musik für Violine und Cello aus Romantik und Moderne". Es spielen Alexej Barchevitch (Violine) und Claudia Schwarze-Nolte (Cello). Auf dem Programm stehen: Passacaglia nach einem Thema von G. F. Händel für Violine und Cello von Johann Halvorsen, die Sonate für Violine und Cello "A la mémoire de Claude Debussy" von Maurice Ravel und das · Duo für Violine und Cello op. 7 von Zoltán Kodály.

Alexej Barchevitch (Jahrgang 1976) stammt aus St. Petersburg, er studierte an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Er war Konzertmeister am Meininger Staatstheater, an der Meininger Hofkapelle und ist seit 2011 erster Konzertmeister der Thüringen Philharmonie Gotha, jetzt Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach.

Claudia Schwarze (Jg. 1958) stammt aus Osnabrück, sie studierte Cello an der Musikhochschule Hannover und dann an der Musikhochschule Lübeck. Sie kann zahlreiche Auftritte als Solistin und Kammermusikerin vorweisen. Ausgezeichnet wurde sie mit dem Kulturförderpreis der Stadt Kassel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare