Autoknacker unterwegs

  • schließen

Die Polizei warnt vor Autoknackern, die derzeit im Stadtgebiet ihr Unwesen treiben. So erregte am Freitag kurz nach 14 Uhr ein schwarzes Kunststoffetui die Aufmerksamkeit eines Diebes. Es lag in einem blauen Skoda Fabia, der auf dem Parkplatz eines Seniorenheims in der Bootshausstraße abgestellt war. Offenbar vermutete der Langfinger Bargeld und beschädigte die Fensterscheibe der Beifahrertür. Allerdings befand sich in dem Etui lediglich ein Kassenzettel. Dafür entstand beträchtlicher Sachschaden.

Die Polizei warnt vor Autoknackern, die derzeit im Stadtgebiet ihr Unwesen treiben. So erregte am Freitag kurz nach 14 Uhr ein schwarzes Kunststoffetui die Aufmerksamkeit eines Diebes. Es lag in einem blauen Skoda Fabia, der auf dem Parkplatz eines Seniorenheims in der Bootshausstraße abgestellt war. Offenbar vermutete der Langfinger Bargeld und beschädigte die Fensterscheibe der Beifahrertür. Allerdings befand sich in dem Etui lediglich ein Kassenzettel. Dafür entstand beträchtlicher Sachschaden.

Mehr "Erfolg" hatte ein Langfinger am Samstag in der Rodtbergstraße. Zwischen 18.30 und 20 Uhr schlug er die Beifahrerscheibe eines geparkten grauen VW Golf ein. Aus der Mittelkonsole entwendete er ein Portemonnaie mit Bankkarten, persönlichen Papieren und etwas Bargeld. Außerdem nahm er das hintere amtliche Kennzeichen KB-JH 1988 mit.

Im Uferweg schlugen Autoknacker am Sonntag zwischen 16.45 Uhr und 17.45 Uhr die Fahrerscheibe eines weißen Dacia ein. Sie hatten es auf den in der Konsole der Fahrertür abgelegten Geldbeutel des Eigentümers abgesehen. Hier belief sich der Schaden auf etwa 300 Euro. In der Geldbörse war außer persönlichen Papieren kein Bargeld enthalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare