Autofahrer durchschlägt Garagentor im Wißmarer Weg

Gießen (sha). Nur leichte Verletzungen erlitt ersten Einschätzungen der Polizei zufolge ein Autofahrer, der am Freitagmittag mit seinem Pkw in eine geschlossene Garage im Wißmarer Weg gerast war.

Wie die Beamten mitteilten, hatte der 35-jährige Mann aus Pohlheim wohl aus gesundheitlichen Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, war von der Fahrbahn abgekommen und über einen Hof in die Doppelgarage eines Mehrfamilienhauses geprallt. Der Pkw durchschlug das Garagentor und kam erst vor einem Trenngitter zum Stehen. Glück im Unglück: Zum Unfallzeitpunkt hielten sich weder Personen in oder an der Garage auf noch war ein anderes Fahrzeug darin abgestellt.

Elf Einsatzkräfte der Gießener Berufsfeuerwehr waren vor Ort. Sie mussten sich teils mit hydraulischem Rettungsgerät den Weg zu dem Unfall-Pkw bahnen, der sich in das Trenngitter zwischen beiden Garagenhälften geschoben hatte. Die Höhe des Sachschadens schätzten die Beamten auf rund 8000 Euro. Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten war der Wißmarer Weg vorübergehend in beiden Richtungen gesperrt. (Foto: sha)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare