Bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw in der Grünberger Straße krachte ein Kleintransporter durch das Brückengeländer und landete auf der Autobahn. FOTO: IGE
+
Bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw in der Grünberger Straße krachte ein Kleintransporter durch das Brückengeländer und landete auf der Autobahn. FOTO: IGE

Auto stürzt von Brücke und kracht auf A485

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(ige). Spektakulärer Unfall am Montagabend: Ein Ford-Kleinlaster durchbrach das Brückengeländer an der Grünberger Straße und stürzte hinunter auf die Fahrbahn der Autobahn 485 des Gießener Rings in Richtung Licher Straße. An dem Unfall waren zwei Fahrzeuge beteiligt und wie durch ein Wunder wurden beide Fahrer nur leicht verletzt.

Eine 38-jährige Frau aus Gießen hatte im an der Kreuzung liegenden Discounter eingekauft, und wollte, wie ihr Ehemann der Gießener Allgemeinen Zeitung berichtete, gegen 20 Uhr ihren Sohn vom Fußballtraining abholen. Als die Frau von der Ampel an der Rödgener Straße bei grün auf die Grünberger Straße fuhr, sei, nach Angaben des Ehemannes, stadtauswärts von rechts der Ford-Transporter gekommen und habe - offenbar die Vorfahrt missachtend - das Fahrzeug der Frau auf der Beifahrerseite gerammt. Während der Kleinwagen bei dem Zusammenstoß keinen größeren Schaden nahm, katapultierte es den Transporter durch das Brückengeländer etwa fünf Meter in die Tiefe. Dort blieb er neben der Fahrbahn auf dem Dach liegen. Ein Bergungsfahrzeug musste das Fahrzeug für den Abtranport zunächst erst wieder auf seine vier Räder heben.

Der Ehemann der verunglückten Frau berichtete, dass seine Ehefrau im Krankenhaus untersucht wurde und sich zwei Stunden nach dem Unfall bereits wieder auf dem Heimweg befand. Neben der Feuerwehr Gießen war auch der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes vor Ort. Nach Angaben der Feuerwehr sorgte der Unfall für Verkehsbehinderungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare