+
Die AfD distanziert sich von dem Aufruf zur Auto-Demo in Gießen.

Flyer

Auto-Demo in Gießen? Rätsel um vermeintlichen AfD-Flyer - Partei distanziert sich

  • schließen

Ein Flyer sorgt aktuell für Verwirrung in Stadt und Kreis Gießen: Das vermeintliche AfD-Pamphlet ruft zu einer Auto-Demo in Gießen auf. Die Partei distanziert sich.

Wenn am Freitagnachmittag Autofahrer, die auf dem Anlagenring unterwegs sind, ständig hupen, werden das nicht unbedingt die Gäste einer Hochzeitsgesellschaft sein. Womöglich sind es Vierradfahrer, die Nein sagen zum "Ökoterror" und der "Gängelung" durch jene autokritischen Gruppierungen, die vor Wochenfrist beim Aktionstag in der Neustadt den Stadtverkehr zeitweise zum Erliegen brachten. Denn seit einigen Tagen kursiert ein Flugblatt in Gießen und dem Umland, auf dem die AfD zu einer "Auto-Demonstration" aufruft. Zwischen 16 und 17 Uhr sollen Autofahrer den Anlagenring unter dem Motto "Mehr Platz für Autos statt Träumerei" umrunden und dabei aus Protest hupen.

Zwar würden vermutlich nicht nur viele motorisierte AfD-Anhänger dem Inhalt des Flugblatts zustimmen, aber die Urheber sind unbekannt. Der Landesverband Hessen der AfD, dessen Logo auf dem Flugblatt prangt, ist es jedenfalls nicht. Es handele sich um eine Fälschung, teilte der Kreisverband mit. Uwe Schulz, Bundestagsabgeordneter und Kreissprecher der AfD: "Auf dem Flugblatt sind viele inhaltliche Fehler, auch würden wir nie zu solch einer dümmlichen Aktion aufrufen." Die Partei, die vom Ordnungsamt der Stadt kontaktiert worden war, will nun eine Strafanzeige gegen Unbekannt prüfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare