"A Dieu" heißt diese Tusch-Aquarell-Collage. FOTO: PM
+
"A Dieu" heißt diese Tusch-Aquarell-Collage. FOTO: PM

Ausstellung verlängert

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Seit dem 2. März hängen 26 neue Bilder der Gießener Künstlerin Claudia Mühlhans in der Galerie Damso in Berlin-Zehlendorf. Doch sie konnten wegen der Corona-Pandemie lange nicht besichtigt werden. Galeristin Kyuri Chang hat nun die Dauer der Ausstellung bis zum 5. Juli verlängert. Am 8. Juni war eine neue Vernissage.

Die Künstlerin präsentiert seit einigen Wochen auf ihrer Homepage (claudia-muehlhans.de) in wöchentlichem Wechsel jeweils ein Bild der Ausstellung, gekoppelt mit einer thematisch passenden Kurzgeschichte aus ihrem Band "Stellenweise Bodenfrost". Dies fand große Resonanz und es wurde online ein Bild der Ausstellung (Titel: "Libelle") verkauft, sodass schon in der noch publikumsfreien Ausstellung ein roter Punkt klebte. Ebenfalls festgelegt ist mit dem 17. September die Ausstellungseröffnung mit neuen Werken von Claudia Mühlhans in der Hauptstelle der Sparkasse in Gießen. Dies wird die erste Post-Corona-Ausstellung der Sparkasse nach langer Pause sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare