Einsatz in Walltorstraße

Auf Passanten geschossen

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Zum großen Polizeieinsatz am Mittwochabend in der Gießener Innenstadt sind nun weitere Details bekannt. Alarmiert wurde die Polizei, da eine Fußgängerin von einer leichten Wunde am Kinn berichtete und andere Zeugen schussähnliche Geräusche aus einem benachbarten Mehr- familienhaus in der Walltorstraße vernommen hatten.

Die Polizei traf gegen 18 Uhr mit mehreren Streifenwagen ein. Wenig später konnte der mutmaßliche 25-jährige Verursacher der Schüsse ausfindig gemacht werden. Er und eine weitere Person, ein 32-Jähriger, kamen nach Aufforderung der Polizei aus einer Wohnung. In dieser fanden die Beamten Munition für Luftdruckwaffen und Drogen. Gegen die beiden deutschen Staatsangehörigen wurden Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Der Jüngere musste mit in eine Haftanstalt. Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor. Die bisherigen Ermittlungen lassen darauf schließen, dass einer der beiden Tatverdächtigen offenbar mit einer Luftdruckwaffe aus der Wohnung heraus auf Passanten geschossen hat.

Zeugen, die möglicherweise auch Opfer geworden sind oder Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 0641/70063755 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare