Aktion gegen Krieg. FOTO: CHH
+
Aktion gegen Krieg. FOTO: CHH

Antikriegstag am Kirchenplatz

  • Christoph Hoffmann
    vonChristoph Hoffmann
    schließen

Gießen(chh). 75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs haben sich am Dienstag auf dem Kirchenplatz rund 50 Menschen gegen Faschismus und für Abrüstung ausgesprochen. Sie waren einem Aufruf des DGB Kreisverbands gefolgt.

Der Antikriegstag wird jedes Jahr am 1. September begangen. Dieses Mal stand er unter dem Motto "In die Zukunft investieren statt aufrüsten". Die Redner verwiesen darauf, dass Deutschland durch eine Reduzierung der Rüstungsausgaben viele Milliarden Euro sparen könnte, die für den Ausbau der Sozialsysteme genutzt werden könnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare