Beilangriff

Angriff mit Beil am Gießener Lahnufer

Am Gießener Lahnufer hat am Mittwochmittag ein Mann mit einem Beil einen weiteren Mann attackiert. Es gibt Verletzte.

Großer Polizeieinsatz am Gießener Lahnufer: Hier ist am Mittwochmittag gegen 12 Uhr ein Mann mit einem Beil auf einen weiteren Mann losgegangen. Es gibt zwei Verletzte.

Zeugen sprechen von einem blutigen Tatort. Der Attacke soll ein lauter Streit zwischen zwei Personen vorausgegangen sein.

Laut erster polizeilicher Auskunft vor Ort handelte es sich offenbar um eine Beziehungstat: Beide junge Männer stritten sich um eine Frau, nach ersten Erkenntnissen Freund (40) und Ex-Freund (28). Offenbar hatten sie sich zum Treffen verabredet. Einer der beiden Kontrahenten holte ein Beil aus seinem Auto, attackierte den anderen. Bei der Auseinandersetzung sollen laut Zeugen auch Messer im Spiel gewesen sein. Der Aggressor verlor bei dem Vorfall einen Zeigefinger, beide Männer zogen sich Schnittverletzungen zu. Die Frau, um die sich der Streit offenkundig drehte, war - kurz nach der Tat - auch vor Ort, blieb zum Glück unverletzt. Das Beil wurde nach der Tat nach ersten Ermittlungen in die Lahn geworfen. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort, auch Rettungswagen hatten sich eingefunden. Beide Kontrahenten wurden vorläufig festgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare