Angebot für Trauernde und Menschen in Not

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Das japanische »Shinrin Yoku« ist hierzulande inzwischen als »Waldbaden« bekannt. Waldbaden, also der Aufenthalt im Wald, ist keine spirituelle Spinnerei, sondern eine bereichernde Entspannungsmethode zum Stressabbau und zur Stärkung der Gesundheit. Im Park der Vitos Fachklinik in Gießen bietet Jürgen Jakob mit seinem Verein »Gedankenschiff« gemeinsam mit Sabine Dörr von »reloaded.

coach« zwei Kurse an für Menschen in bewegten und bewegenden Lebensphasen, in Zeiten von Abschied, Verlust, Trauer, Pflege von Angehörigen und dem nahen Tod - also für Menschen, die an ihre emotionalen Grenzen kommen. Für sie kann Waldbaden eine begleitende Methode in der Krisenbewältigung sein. Termine sind am heutigen Samstag, 31. Juli, von 8 bis 11 Uhr, sowie am morgigen Sonntag, 1. August, von 9 bis 12 Uhr. Treffpunkt ist der Außenparkplatz an der Einfahrt zu Vitos Klinik Gießen, Licher Straße 106. Der Kostenbeitrag beträgt pro Person 24 Euro.

Die Personenanzahl ist begrenzt auf 15 Personen. Anmeldung: Tel. 0176/60018853

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare