Heute auf der Buchmesse, am 12. November beim LZG: Kristof Magnusson. FOTO: PM
+
Heute auf der Buchmesse, am 12. November beim LZG: Kristof Magnusson. FOTO: PM

Angebot des LZG zur Buchmesse

  • Karola Schepp
    vonKarola Schepp
    schließen

Gießen(gl). Die Frankfurter Buchmesse findet wegen Corona erstmals im Rahmen eines interaktiven digitalen Live-Programms statt. Das kann weltweit kostenlos von allen Literaturbegeisterten genutzt werden. Das Team des Literarischen Zentrums Gießen hat sich einen Überblick über das große digitale Angebot verschafft und weist in seinem Sonder-Newsletter auf einige besonders interessante Programmpunkte hin.

Eindrücke auf der Homepage

Ihre ganz persönlichen Eindrücke von Lesungen, Vorträgen und Diskussionen werden die Mitglieder des LZG-Teams ab Sonntag, 18. Oktober, auf der Homepage (www.lz-giessen.de) vermitteln. Zudem halten sie Literaturfans während der Buchmessewoche über die Social-Media-Kanäle auf dem Laufenden.

Wieder bei der Buchmesse dabei sind auch in diesem besonderen Corona-Jahr die ARD-Buchmessebühne vom 14. bis 18. Oktober und das Blaue Sofa vom 14. bis 16. Oktober. Fast alles kann man sich per Live-Stream anschauen. Außerdem gibt es zum ersten Mal das "Bookfest digital am Messesamstag, 17. Oktober. Von 10 bis 22 Uhr geht es mit zwei Kanälen in die ganze Welt: 22 Stunden voller Geschichten, Diskussionen und anregender Gespräche.

Den Veranstaltungskalender mit dem kompletten Programm und allen Veranstaltungen der Messe im Überblick findet man auf www.buchmesse.de/digitale- buchmesse/live-programm.

Gleich am heutigen Mittwoch um 12 Uhr ist Kristof Magnusson zu Gast beim Blauen Sofa. Magnusson, der zur Lesung in einfacher Sprache am Donnerstag, 12. November, zu Gast beim LZG sein wird (18 Uhr, LLG-Aula), liest aus "Ein Mann der Kunst" und stellt sich im Anschluss den Publikumsfragen. In seinem neuen Roman nimmt der isländisch-deutsche Autor auf humorvolle Weise den Kulturbetrieb auseinander. Bei einem Treffen zwischen dem zurückgezogenen Künstler KD Pratz und Kunstfreunden eines Museumsfördervereins entstehen interessante Fragen über Kunst, unsere Zeit und die Unvollkommenheit der Welt.

Ein alter LZG-Bekannter wird heute um 14 Uhr zu Gast beim Blauen Sofa im Live-Stream sein: Nico Bleutge stellt sein Buch "Drei Fliegen. Über Gedichte" vor. In verschiedenen poetischen Essays erkundet Bleutge darin nicht nur poetologische Fragen und die Struktur von Gedichten, sondern auch den eigenen Weg zur Lyrik. Im Anschluss an das Sofa-Gespräch stellt sich Bleutge, der zuletzt in der Kunsthalle eine LZG-Lesung bestritten hatte, in einer Diskussion den Fragen seiner Fans.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare