André Becker Chefdramaturg

  • schließen

Gießen(gl). Harald Wolff, seit zwei Jahren Chefdramaturg am Stadttheater Gießen, kann sich über einen besonderen Karrieresprung freuen. Er wechselt zur kommenden Spielzeit nach München und wird Dramaturg im Leitungsteam der Kammerspiele.

Sein Nachfolger als Chefdramaturg am Stadttheater Gießen wird André Becker. Der wurde 1968 in Männedorf in der Schweiz geboren. Nach dem Studium der Angewandten Theaterwissenschaften in Gießen arbeitete er als Regieassistent am Schauspielhaus Hamburg. Außerdem war er freischaffend als Dramaturg, Regisseur und Schauspieler tätig - in Zürich, Luzern und Stuttgart. Von 2007 bis 2009 war er Dramaturg am Theater Aachen und dabei für das Mörgens, die Spielstätte für Junges Theater, Experimente und Sonderveranstaltungen, verantwortlich. Von 2009 bis 2013 arbeitete er am Theater Rampe Stuttgart als Dramaturg und Regisseur. Seit der Spielzeit 2014/2015 war er Dramaturg am Schleswig-Holsteinischen Landestheater.

Auch Björn Mehlig wird in der kommenden Spielzeit nicht mehr Teil des Dramaturgenteams für das Schauspiel am Stadttheater sein. Der JLU-Theaterwissenschaftler hat einen Ruf an die Uni in Braunschweig angenommen. Neue Dramaturgin für Schauspiel wird Marisa Wendt.

André Becker, Carola Schiefke und Patrick Schimanski übernehmen die Leitung des Schauspiels. Neuer Dramaturg für Musiktheater und Konzert am Stadttheater wird Samuel Christian Zinsli.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare