Online-Handel

Amazon rüstet in Stadt und Kreis Gießen auf

  • Jonas Wissner
    VonJonas Wissner
    schließen

Der Internet-Versandhändler Amazon macht in Mittelhessen gute Geschäfte. Nun macht der Branchenriese in Stadt und Kreis Gießen mit einem neuen Service auf sich aufmerksam.

Der Online-Handel boomt. Doch was, wenn zum Lieferzeitpunkt niemand zu Hause ist, um die bestellte Ware in Empfang zu nehmen? Die Deutsche Post DHL Group hat für solche Fälle in Pilotversuchen bereits 2002 Packstationen eingerichtet. Laut Pressesprecher Alexander Böhm gibt es bundesweit inzwischen rund 3400 Exemplare davon. Konnte ein Paket nicht zugestellt werden, dann erhält der Kunde eine Benachrichtigung und kann die eingelagerte Sendung in einer Packstation abholen.

Keine konkreten Zahlen

An welchem Standort das Paket auf Abholung wartet, darauf hat der Kunde in diesem Fall keinen Einfluss. Allerdings kann man bei der Bestellung angeben, dass die Lieferung an eine bestimmte Packstation geschickt wird, und sich so vom Lieferzeitpunkt unabhängig machen. In Gießen und der näheren Umgebung unterhält die Post inzwischen acht Packstationen, von denen aus Kunden auch Pakete verschicken können. Böhm nennt keine konkreten Zahlen, doch die Auslastung sei hoch. »In und um Gießen wird viel bestellt«, sagt Böhm.

Nun hat der US-Konkurrent Amazon in der Universitätsstadt nachgelegt: Nach Unternehmensangaben wurden kürzlich sechs so genannte »Lockers« in der Region aufgestellt, zu denen Kunden ihre Pakete bestellen und aus denen sie die Ware abholen können. Einer davon steht in der Karstadt-Filiale im Seltersweg.

Chance zur Weiterentwicklung?

Dass ausgerechnet ein großer Einzelhandelskonzern wie Karstadt dem Online-Versandhändler Amazon Raum bietet, um Pakete an den Kunden zu bringen, mag überraschen. Doch statt die Internet-Konkurrenz zu fürchten, hofft die Karstadt-Geschäftsführung darauf, vom Amazon-Locker zu profitieren. »Wir sehen das als Chance zur Weiterentwicklung«, sagt Lothar Schmidt, Filialgeschäftsführer in Gießen. Die Abholstation befindet sich in der »Service-Ecke«, wo Karstadt-Kunden zum Beispiel auch Geld abheben können. Wer nun die Filiale betrete, um ein Paket abzuholen, der kaufe vielleicht auch noch passende Artikel im Kaufhaus. Amazon-Kunden könnten so zu Karstadt-Kunden werden, das Modell sei für beide Unternehmen erfolgversprechend.

Code zum Abholen

Wer sich sein Päckchen über Amazon zu einem Locker bestellt, bekommt per E-Mail einen Code zum Abholen zugesandt sowie die Standortdaten der Station. Welche Nutzergruppen von dem Angebot am meisten Gebrauch machen, verrät Amazon auf Anfrage nicht. Für aussagekräftige Daten über die Nutzung der neuen Stationen in Gießen ist es ohnehin wohl noch zu früh. Der Locker im Seltersweg wurde laut Karstadt am Montag für Kunden in Betrieb genommen.

Die Packstationen der Post funktionieren in etwa nach dem gleichen Prinzip wie die Amazon-Locker. Kunden müssen sich vorab registrieren und erhalten an der Station einen Beleg. Sofern der Automat an einem öffentlich zugänglichen Ort steht, ist er rund um die Uhr nutzbar. Nach Angaben der Pressestelle werden die Pakete der Kunden für acht Tage eingelagert, bei Amazon sind es laut Unternehmensangaben drei Tage. Genutzt werde der Post-Service bundesweit von rund zehn Millionen Kunden, insbesonder von 25- bis 35-Jährigen. Auch die Deutsche Post arbeitet mit dem Einzelhandel zusammen. Packstationen stehen unter anderem auf dem Gelände von Lidl- und Aldi-Märkten, das sei für beide Seiten attraktiv. Welche Artikel die Kunden zu den Packstationen bestellen, wisse man nicht – das Post- und Fernmeldegeheimnis verbiete, Sendungen auch nur stichprobenartig zu öffnen.

Info

Paketstationen in und um Gießen

Mitte November hat Amazon neben zwei »Lockers« in Wetzlar und einem in Linden auch drei Abholstationen in Gießen aufgestellt: an der Shell-Tankstelle in der Marburger Straße, bei Aldi in der Krofdorfer Straße sowie im zweiten Obergeschoss der Karstadt-Filiale im Seltersweg. Die Deutsche Post betreibt bereits seit mehreren Jahren so genannte Packstationen in Gießen. Sie befinden sich vor der Hauptpost in der Bahnhofstraße, im Schiffenberger Weg 68, in der Marburger Straße 143, in der Adolph-Kolping-Straße 9 sowie im Anneröder Weg 64. Weitere Stationen sind in Wetzlar, Pohlheim und Linden zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare