Am Freitag und am Samstag wird beim Festival "Stadt ohne Meer" wieder gefeiert. (Archivfoto)
+
Am Freitag und am Samstag wird beim Festival »Stadt ohne Meer« wieder gefeiert. (Archivfoto)

Festival

„Stadt ohne Meer“-Festival startet: Das erwartet Gießen am Wochenende

  • Christoph Hoffmann
    VonChristoph Hoffmann
    schließen

Am Wochenende geht das Festival der Gießener Band OK KID im Schiffenberger Tal über die Bühne. Erstmals wird an zwei Tagen gefeiert, gecampt wird auch. Nur Geimpfte und Genesene können mitfeiern.

Gießen – Der 1. Juni 2019 ist einer der heißesten Tage des Jahres. Tausende junge Menschen sind auf das Festival-Gelände im Schiffenberger Tal geströmt und verbringen eine unbeschwerte Zeit. Sängerin Nura liefert sich mit einigen Fans sogar eine Wasserbombenschlacht. Als sich das Festival »Stadt ohne Meer« dann am späten Abend dem Ende neigt, stehen Jonas Schubert, Moritz Rech und Raffael Kühle alias OK Kid auf der Bühne und verkünden, wie sehr sie sich auf das nächste Festival im folgenden Jahr freuen. Doch daraus wurde nichts. Über die Welt brach eine Pandemie.

Festival in Gießen: Bei „Stadt ohne Meer“ im Auto campen – Line up von 2020 wird nachgeholt

An diesem Wochenende wird nachgeholt, was vergangenes Jahr ausfallen musste. Das von OK Kid veranstaltete »Stadt ohne Meer« wird nach mehreren Verschiebungen sowohl Freitag als auch Samstag in der einstigen WM-Arena in der Karl-Glöckner-Straße über die Bühne gehen. Dass das Festival auf zwei Tage ausgeweitet wird, ist nicht die einzige Neuerung. So können Festival-Besucher auf dem Parkplatz des Philosophikum II auch campen, allerdings nicht in Zelten, sondern nur in Caravans, Bullis oder Autos.

»Wir sind einfach nur noch froh, dass wir endlich veranstalten können und fast alle Acts aus dem Line up von Mai 2020 gehalten werden konnten«, betont Sänger Schubert. Demnach werden am Freitag ab 18.30 Uhr Odd John, Thala, Odd Couple, Layla, Provinz und zum Abschluss DJ Raffi Balboa auftreten. Einlass ist bereits um 16.30 Uhr.

Festival in Gießen: 2G-Regel bei „Stadt ohne Meer“

Am Samstag geht es um 14.30 Uhr (Einlass 12 Uhr) mit dem Levi’s Music Project weiter, es folgen OK Kid und die Wundertüte, Gadaffi Gals, Mia Morgan, Rapkreation, OG Geemo, Ilgen-Nur, Majan, Fatoni, Drangsal und Bosse. »Es wird natürlich nicht alles so wie früher werden, aber wir werden euch mit vollen Einsatz so viel Festival-Feeling ermöglichen, wie es 2021 geht«, teilen Schubert, Rech und Kühle mit. Zu den Vorkehrungen gehört unter anderem, dass nur genesene oder geimpfte Menschen auf das Gelände dürfen, ein Test reicht nicht. Ein Impfnachweis (z.B. Covpass plus Personalausweis) muss vorgezeigt werden.

Man habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht und bedauere es sehr, dass einige Fans nicht teilnehmen könnten. Aber eine 3G-Variante sei nicht umsetzbar gewesen, die Alternative wäre ein erneuter Ausfall.

Auf www.stadt-ohne-meer.de gibt es noch einige Restkarten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare