1. Gießener Allgemeine
  2. Gießen

Alte Kleider gesucht: Modehaus in Gießen sammelt Spenden fürs Upcycling

Erstellt:

Kommentare

Modehaus in Gießen sammelt Spenden fürs Upcycling und sucht Spender. (Symbolbild)
Modehaus in Gießen sammelt Spenden fürs Upcycling und sucht Spender. (Symbolbild) © Oliver Schepp

Nicht nur Recycling, sondern gleich Upcycling organisiert das Modehaus „Köhler“ in Gießen und jeder Kunde kann davon profitieren.

Gießen – Bunte Stofftaschen, coole Sonnenhüte, glitzernde Schlüsselanhänger und kleine Täschchen für die Einkaufschips – all das hing am Samstagvormittag (02.04.2022) in der Eingangshalle des Modehaus Köhler im Seltersweg. Daneben ein großer Banner der Jugendwerkstatt Gießen und eine Pappbox mit der Aufschrift „UP! Ich war einmal“. Was hatte es damit auf sich?

Dahinter steht eine Aktion in Zusammenarbeit mit der Jugendwerkstatt Gießen. Der Name des Projektes: „Upcycling bei Köhler“. Die Idee dahinter: Aus gesammelter, nicht mehr benötigter Kleidung, neue kreative Teile herzustellen.

Jugendwerkstatt in Gießen macht aus Alt Neu und sammelt Kleiderspenden

In den nächsten zwei Wochen kann im Modehaus alte Kleidung in die Pappbox geworfen werden. Teilnehmer der Jugendwerkstatt fertigen daraus neue Produkte. Die sollen im September ausgestellt und gegen eine Spende verkauft werden. Im Gegensatz zum „Recycling“ werden beim „Upcycling“ gebrauchte Produkte so verarbeitet, wie sie sind und nicht erst in ihre ursprünglichen Bestandteile zerlegt. Das spart Energie.

Franziska Helmsen, Mitarbeiterin der Jugendwerkstatt, mit Köhler-Geschäftsführer Ludwig Vordemfelde am Stand in Gießen.
Franziska Helmsen, Mitarbeiterin der Jugendwerkstatt, mit Köhler-Geschäftsführer Ludwig Vordemfelde am Stand in Gießen. © Johanna Wagener

Ludwig Vordemfelde, Geschäftsführer von Köhler, ist begeistert von der Idee. Das Modehaus hat der Jugendwerkstatt deshalb auch noch eine Stickmaschine gespendet. Vordemfelde sieht es als Aufgabe, die Öffentlichkeit über Themen wie „Upcycling“ zu informieren. „Wo kommt Kleidung her? Wie wird sie hergestellt? Was kann ich mit gebrauchter Kleidung noch machen? Solche Fragen werden in der Öffentlichkeit nicht thematisiert. Deshalb müssen wir das machen.“

Gutschein für gute Tat: Modehaus in Gießen unterstützt Kleiderspenden mit 10 Euro

Zudem freut es ihn, über diesen Weg die Arbeit der Jugendwerkstatt Gießen zu unterstützen, die Bemerkenswertes für Menschen leiste, die es aus verschiedenen Gründen auf dem regulären Ausbildungs- und Arbeitsmarkt nicht leicht haben.

Die Aktion „Upcycling bei Köhler“ läuft noch bis einschließlich 16. April. Bis dahin können Kleiderspenden in der Filiale im Seltersweg abgegeben werden. Als Dankeschön vergibt das Modehaus einen 10-Euro-Gutschein für den nächsten Einkauf. Wer später sein altes Kleidungsstück bei der Ausstellung wiederentdeckt, kann dieses gegen eine Spende kaufen und mit seinen Namen besticken lassen. (jwk)

Erst kürzlich musste die Upcycling-Modenschau an der Willy-Brandt-Schule in Gießen wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden, doch so schnell wollen sich die Lehrkräfte und Auszubildenden nicht geschlagen geben.

Auch interessant

Kommentare