Aktionstag zur Glücksspielsucht

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Am Mittwoch, 30. September, werden in 13 hessischen Städten, darunter auch Gießen, 500-Euro-Scheine in den Straßen wehen - allerdings keine echten. Mit dieser landesweiten Öffentlichkeitsaktion machen die Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS) und die regionalen Fachberatungen für Glücksspielsucht auf die Risiken von Glücksspielen aufmerksam. Das Motto "Wenn 500 Euro zum Spielgeld werden" soll deutlich machen: Menschen, die übermäßig Glücksspiele spielen, verlieren irgendwann den Bezug zum Geld. Eine der regionalen Fachberatungen gibt es auch im Suchthilfezentrum Gießen in der Schanzenstraße 16, wo seit mittlerweile 31 Jahren Hilfen für Glücksspielsüchtige und für deren Angehörige angeboten werden. In Gießen findet die Aktion an der Ecke Walltorstraße/Dammstraße statt. Außerdem sind zwischen 10 und 15 Uhr telefonische Ansprechpartner für Fragen oder eine erste Kontaktaufnahme über eine Hotline (Tel. 0641/201100916) zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare