+
In der Frankfurter Straße ist die Situation für Radfahrer an mehreren Stellen nicht optimal.

Verkehrswende

Aktion "Mal dir deinen Fahrradweg" in Gießen

  • schließen

Die rechte Spur der Frankfurter Straße in Gießen wird am Freitag (27. September) ab 10 Uhr gesperrt. Aktivisten wollen sie unter dem Motto "Mal dir deinen Fahrradweg" zum Radweg umgestalten.

Gießen - Am Freitag, 27. September, wird es in der Frankfurter Straße zur nächsten Verkehrswendeaktion in Gießen kommen. "Weil Bürgermeister Peter Neidel weiterhin die Einrichtung eines Radweges auf der Frankfurter Straße stadteinwärts nur prüft, schaffen wir Fakten", heißt es von den Veranstaltern. Dazu werde die rechte Spur ab 10 Uhr gesperrt und unter dem Motto "Mal dir deinen Fahrradweg" zum Radweg umgestaltet. 

Ab 14 Uhr gibt es an der Klinikstraße einen Infostand. Dort werden die Verkehrswendepläne sowie die Kampagne "Gießen 2035null" vorgestellt. Um 15 Uhr startet eine Fahrraddemo vom Protestcamp der Fridays-for-Future-Bewegung am Berliner Platz über das E-Klo bis zur Klinikstraße. Dort wird es ein "Die-In" an der Kreuzung geben, wo bereits vor vier Jahren eine Radfahrerin ums Leben kam. Zudem wird ein "Ghost-Bike" zum Gedenken aufgestellt. Gegen 16.15 Uhr wird der "neue" Fahrradweg eröffnet, er solle bis 18 Uhr befahrbar sein.

Für die Veranstalter ist die Frankfurter Straße eine der wichtigsten Einfallstraßen, für Radfahrer sei sie eine der schrecklichsten. "Sie ist beispielhaft für die jahrelange Verschleppung durch die Stadtpolitik und nicht eingehaltene Wahlversprechen", sagen sie. "Was ist die Betroffenheit mit den Opfern wert, wenn die Gefahrenstelle vier Jahre nach einem tödlichen Unfall immer noch nicht entschärft ist?" Die Aktion wird von einem breiten Bündnis unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare