+
Dietlind Grabe-Bolz, Gerda Weigel-Greilich (v. l.) sowie Frank Schmidt (r.) gratulieren den Preisträgern zum Erhalt des Umweltpreises.

Agenda-Gruppe "Energie" erhält Umweltpreis

  • schließen

Gießen (chh). 2018 landete sie noch auf dem zweiten Platz, nun hat sie gewonnen: Die Lokale Agenda 21-Gruppe "Energie" erhält den Gießener Umweltpreis. Das hat Stadtverordnetenvorsteher Frank Schmidt am Donnerstag bekannt gegeben. Die Gruppe trifft sich bereits seit 18 Jahren, um Fragen der Energieeinsparung zu diskutieren. Das rund 15-köpfige Team um die Sprecher Bernd d’Amour, Renate Schlotmann und Dr. Eckard Schneider koordiniert u. a. die Errichtung von Bürger-Solarstromanlagen und finanziert sie mit Solar-Schatzbriefen, die von Bürgern gekauft werden können. "Durch die Initiative entstand eine Vielzahl von Fotovoltaikanlagen in unserer Stadt", lobte Schmidt. Auch die Anlagen auf dem Dach des Rathauses seien der Gruppe zu verdanken. Der Umweltpreis ist mit 1000 Euro dotiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare