AFS sucht wieder Gastfamilien

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Die Schüleraustauschorganisation AFS »Interkulturelle Begegnungen« sucht für zwei 16-Jährige derzeit in Gießen und Umgebung aufgeschlossene Gastfamilien. Das teilt Uta Neumann, die Vorsitzende des AFS-Komitees Gießen, mit. Der geplante Aufenthalt von Wiktoria aus Polen und Yamil aus Bolivien soll im September beginnen und elf Monate andauern.

»Es wäre schön, wenn wir für die jungen Menschen ein zweites Zuhause finde«, sagt Neumann.

Wiktoria (16) spricht neben Polnisch auch Englisch und etwas Deutsch. Ihre Hobbys sind Joggen, Capoeira, Ski- und Schlittschuhlaufen, Badminton, Fahrradfahren und Klettern. Die kreative und kontaktfreudige junge Frau sei interessiert an guten Filmen, Kunst, Design und Mode, sagt Neumann. Yamil (16) lernt seit sechs Jahren Englisch und seit einem Jahr Deutsch. Der Bolivianer beschreibt sich als »lustigen Typen«. Seine Leidenschaft ist Basketball. Er trainiert jeweils drei Stunden an sechs Tagen und spielt im Schulteam.

»Beide hoffen, dass sich ihr Traum erfüllt und sie nach Deutschland können. Sie wünschen sich eine nette Familie und neue Freunde«, sagt Neumann. Interessierte können sich direkt mit ihr in Verbindung setzen (06403/7766858).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare