Abschlüsse bei Jugendwerkstatt

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Fünf Hauptschulabsolventen und sechs Auszubildende haben bei der Jugendwerkstatt den Abschluss geschafft. »Wir sind stolz auf euch!«, sagte Pädagogin Tyjana Krumke. Junge Menschen, die die Schule ohne Abschluss verlassen haben, können in der Jugendwerkstatt im Rahmen des Programms »Qualifizierung und Beschäftigung junger Menschen« den Hauptschulabschluss nachholen.

Der Unterricht in Kleingruppen wird unter anderem durch Lehrkräfte der Willy-Brandt-Schule gestaltet, er erfolgt parallel zur Berufsvorbereitung/-orientierung in den Werkstätten der Jugendwerkstatt. Das Programm »Qualifizierung und Beschäftigung junger Menschen« (Q&B) wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Hessen sowie aus städtischen und kirchlichen. Das Angebot richtet sich an benachteiligte junge Erwachsene ohne Ausbildungsplatz.

Weitere Informationen zur Einrichtung im Internet unter www.jugendwerkstatt-giessen.de/.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare