Frank Lindenstruth (VDI, links) ehrt den Jahrgangsbesten Leon Weinand. FOTO: PM
+
Frank Lindenstruth (VDI, links) ehrt den Jahrgangsbesten Leon Weinand. FOTO: PM

Abschied in kleinem Rahmen

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen(pm). Bei einer kleinen, sehr persönlichen Abschlussfeier hat die Theodor-Litt-Schule ihre diesjährigen Abiturienten verabschiedet. Um die Abstands- und Hygieneregeln in der Schulaula einzuhalten, konnten an der Veranstaltung nur die 25 Abiturienten und Lehrkräfte teilnehmen.

Der stellvertretende Schulleiter Richard Spanke ließ die drei Jahre der Oberstufe kurz Revue passieren mit Blick auf die beobachteten Entwicklungsschritte der jungen Leute bis hin zum Abitur.

Als Jahrgangsbester mit dem Schwerpunkt "Mechatronik" und einer Durchschnittsnote von 1,2 wurde Leon Weinand mit dem Eberhard-Möllmann-Preis des Vereins der Deutschen Ingenieure (VDI) ausgezeichnet. Den Preis überreichte Frank Lindenstruth, Vorstandsmitglied des VDI-Mittelhessen.

Zur Unterhaltung rockte die Schulband, in der auch zwei Abiturienten mitspielten. Zum Abschluss konnten alle ihre Abiturzeugnisse in Empfang nehmen und mit einem Glas Sekt unter Einhaltung der Abstandsregeln auf den Erfolg anstoßen. Danach begaben sich die Teilnehmer in die benachbarte Strandbar, um den Nachmittag mit guter Musik und persönlichen Gesprächen in gelassener Atmosphäre zu genießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare