93 Schüler mit Fachhochschulreife

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Die Max-Weber-Schule Gießen (MWS) hat 93 Schülern der Fachoberschule in den Schwerpunkten Wirtschaft und Verwaltung sowie Wirtschaftsinformatik das Zeugnis der Fachhochschulreife überreicht. Schulleiter Karsten Wilke gab den Absolventen mit auf den Weg, nicht mit der Pandemiesituation und der häufig verwendeten Bezeichnung »Generation Corona« zu hadern.

Wichtig sei es, optimistisch in die Zukunft zu schauen, zumal die Fachhochschulreife in beruflicher Hinsicht ein solides Fundament darstelle, das die Tür zur angestrebten Berufsausbildung oder in die Hochschulen und Universitäten öffne. Auch wenn die Zukunftspläne momentan nicht immer realisierbar seien, hätten die Absolventen gute berufliche Aussichten. Abteilungsleiterin Anne Koppe berichtete, dass die Schüler sowie ihre Lehrkräfte ihre digitale Kompetenz aufgrund von Videokonferenzen und der Nutzung digitaler Lernplattformen entscheidend verbessert haben. »Im Sinne des Evolutionstheoretikers Charles Darwin wird das Überleben einer Spezies nicht durch deren Stärke oder Intelligenz, sondern durch deren Anpassungsfähigkeit bestimmt«, gab Koppe den Absolventen mit auf den Weg.

Als Jahrgangsbeste wurden im Schwerpunkt Wirtschaft & Verwaltung Guadalupe Saliba (1,2), Mia Charlotte Herzfeld (1,4) und Ankit Kapoor (1,5) mit einem Gutschein geehrt. Den besten Abschluss in Wirtschaftsinformatik erzielte Witas Kerlach mit einem Notendurchschnitt von 1,4. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare