Unbenannt_191121_4c
+
Der 88-jährige Alfred Völzing hat dem Rudern und dem Verein viel zu verdanken.

70 Jahre im Ruderclub

Gießen (pm). Ehrungen und ein Jahresrückblick standen im Mittelpunkt der Jahresabschlussfeier des Ruder-Clubs Hassia, die unter 2G-Bedingungen und mit 70 Mitgliedern im Restaurant Lahngenuss stattfand. Höhepunkt war die Ehrung von Alfred Völzing, der für 70-jährige Mitgliedschaft geehrt wurde. »Wenn man sich überlegt, dass im Jahr 1950 die letzten Lebensmittelmarken in der jungen Bundesrepublik abgeschafft wurden, ist es schon imposant zu sehen, wie lange das her ist und wie treu unsere Mitglieder sein können«, zeigte sich Vorsitzender Kai Frenzel beeindruckt vom Lebenswerk des 88-jährigen Mitglieds.

Völzing selbst berichtete über die Freunde aus der Nachbarschaft, die ihn vor 71 Jahren zum Rudern gebracht hatten, und dass die Zeit nach dem Rudern für ihn und seine Ehefrau viel Freude und Geselligkeit bereit hielt. Die versammelte Mitgliedschaft bescherte dem Geehrten sogleich einen lange anhaltenden Applaus.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Volker Klein (Ehrenmitglied), Rolf Beck (Ehrenmitglied), Siegfried Hüttenberger, Michael Kraushaar und Thomas Rabenau geehrt. Sie erhielten neben der Ehrennadel des Vereins auch die des Deutschen Ruderverbandes.

40 Jahre Mitgliedschaft konnten Christel Trus, Frank Beck und Kai Frenzel für sich verbuchen; sie erhielten die goldene Ehrennadel des Ruderclub Hassia. 15 Jahre Auszeichung erhielten Anne Andersen, Lukas Kern, Ture Frenzel und Andreas Olbrich.

Der Sportrückblick auf ein reduziertes Wettkampfjahr fiel positiv aus, so gab es mehrere Medaillen bei der Drachenboot-DM in Brandenburg zu feiern. Im Rudern dominierte die olympische Regatta-Teilnahme von Marc Weber, der Einblicke in die harte Vorbereitungsarbeit und über das Erlebnis in Tokio gab. »Am Ende war es ein beeindruckendes Erlebnis, die Spiele trotz Einschränkungen der Pandemie vor Ort miterleben zu dürfen«, resümierte Weber im Interview mit den Moderatoren Anne Andersen und Kai Frenzel, die durch das Programm führten.

Ernst Pawlowsky erhielt ebenso eine besondere Erwähnung für seine Erfolge bei der Masters-DM und den Euro Masters (jeweils zwei Goldmedaillen). Insgesamt wurden 20 Regatta-Siege erzielt. Erfreulich sei auch, dass neue Mitglieder im Bereich Kinder- und Jugend-Rudern sowie in den Ü20- und Ü50-Rudergruppen gewonnen werden konnten. PM

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare