40-Jähriger nach Raub in Haft

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). In der Rödgener Straße kam es am vergangenen Sonntag zu einem Raubüberfall auf einen 25-jährigen Bewohner der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung. Nach ersten Erkenntnissen trafen ein 40-jähriger Algerier und das spätere Opfer zwischen 10 und 11 Uhr in einem Treppenhaus der Asylunterkunft offenbar zufällig aufeinander. Der algerische Staatsangehörige forderte unter Vorhalt eines Messers von seinem Landsmann die Herausgabe von Bargeld.

Dieser händigte ihm einen zweistelligen Betrag aus. Das Opfer informierte erst wenige Stunden später die Polizei. Beamte nahmen den polizeibekannten Verdächtigen noch in der Unterkunft fest. Er sitzt nun in einer hessischen Justizvollzugsanstalt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare