Küchenbrand

22-Jähriger bei Küchenbrand verletzt

  • schließen

Bei einem Küchenbrand im Eichendorffring am Dienstagabend hatten Studenten die Flammen rasch gelöscht, allerdings wurde ein 22-Jähriger verletzt.

Ein 22-Jähriger wurde leicht verletzt, als am Dienstagabend in einer Gemeinschaftsküche in einem Studentenwohnheim im Eichendorffring ein Feuer ausbrach.

Wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte, war wohl ein Topf auf dem eingeschalteten Herd vergessen worden. Der Inhalt fing Feuer. Glücklicherweise konnten Bewohner die Flammen aber rasch mit einem Pulverlöscher ersticken.

Dabei zog sich der 22-Jährige leichte Verbrennungen an den Händen und eine leichte Rauchvergiftung zu. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Nennenswerter Sachschaden entstand nicht. 20 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehr Gießen-Mitte kontrollierten sicherheitshalber noch einmal Küche und Treppenhaus. Das Gebäude wurde belüftet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare