stehsatz_1-B_104023_1_4c
+
Das Stadtradeln startet am 29. Mai. ARCHIVFOTO: SCHEPP

21 Tage ohne Auto

  • vonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Vom 29. Mai bis 18. Juni wird in Gießen wieder für den Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung geradelt. Möglichst viele Menschen sollen in dieser Zeit die Vorzüge des Radfahrens kennenlernen und insbesondere bei Innenstadt-Strecken vom Auto aufs Rad umsteigen. Alle, die ohnehin schon Radfahren, setzen mit ihrer Teilnahme ein Zeichen für mehr Klimaschutz und attraktive Radverkehrsanlagen.

Die Schirmherrin, Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, ruft dazu auf einen Schritt weiter zu gehen und als Stadtradeln-Star das Experiment »21 Tage ohne Auto« zu wagen und zu beweisen, dass Radfahren alltagstauglich ist.

Gesucht werden bis zu zwei Stadtradeln-Stars. Sie übernehmen eine Vorbildfunktion und sollen mehr Menschen dazu bringen, öfter das Fahrrad zu wählen. Ob sie ein eigenes Auto besitzen oder nicht, spielt dabei keine Rolle. Während der Aktionszeit von 21 Tagen dürfen sie kein Auto von innen sehen, auch nicht als Beifahrer. Neben dem Fahrrad sind nur Bus und Zug erlaubt.

Nebensächlich ist dabei, wie viele Radkilometer erstrampelt werden. Voraussetzung ist, dass sie in Gießen wohnen oder arbeiten oder eine (Hoch)Schule besuchen oder Vereinsmitglied sein. Als Anreiz erhalten Stadtradeln-Stars, die durchhalten und regelmäßig online über ihre Erfahrungen ohne Auto berichtet, eine wasserdichte Stadtradeln-Fahrradtasche im Wert von 70 EUR. Unter allen Stadtradeln-Stars verlost das Klima-Bündnis zudem hochwertige Preise. Weitere Infos unter www.stadtradeln.de/star und www.stadtradeln.de/preise. Interessenten für den »Job« melden sich bitte bis zum 9. Mai bei der städtischen Koordinatorin Katja Bürckstümmer (radverkehr@giessen.de).

Gießen nimmt zum siebten Mal beim Wettbewerb Steil, der vom Klima-Bündnis ausgelobt wird. »Wer statt Auto Fahrrad fährt, produziert keine Schadstoffe, weniger Feinstaub sowie Lärm und trägt damit zu einer besseren Lebensqualität in der Stadt bei. Außerdem tut man etwas für die Gesundheit und hat mehr Geld im Geldbeutel.«, so Bürgermeister Peter Neidel.

Die Anmeldung zum Stadradeln ist bereits möglich unter www.stadtradeln.de/giessen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare